Odenwald-Imkerei

Ihre Imkerei aus Essenheim

Einheimischer Honig in eigener Imkerei erzeugt

Inmitten der Hügel des Naturparks Bergstraße-Odenwald liegen die Standorte für unsere Bienen abseits von Industrie und belasteter Umgebung. Durch naturgemäße Arbeitsweise wird hier der Honig gewonnen. Er stammt von biologisch bewirtschafteten Flächen umgeben von Streuobstwiesen, oder von wild wachsenden Pflanzen einer relativ unberührten Natur.

Honig ist eingefangener Sonnenschein. Als Nektar oder Honigtau von den Bienen gesammelt und mit körpereigenen Stoffen veredelt, ist Honig ein besonderes Lebenselixier. Honig ist ein unverfälschtes Naturprodukt, das wir dem sprichwörtlichen Fleiß der Bienen verdanken. Sie müssen drei bis fünf Millionen Blüten anfliegen, um Nektar für ein Kilogramm Honig zu sammeln. Das sind rund 60 000 Ausflüge vom Bienenstock zu den Blüten und zurück, was einer Flugstrecke von sechs Erdumrundungen entspricht! Schon beim Aufsammeln werden Nektar und Honigtau durch die Bienen verarbeitet und mit körpereigenen Sekreten angereichert.

Die Imkerei ist ein uraltes Handwerk, das an Bedeutung in Bezug auf die Naturerhaltung immer wichtiger wird. Ohne Bienen ist eine Flächendeckende Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen nicht gewährleistet. Nur so können die vielfältigen Erscheinungen der Natur erhalten werden. Durch den Verzehr von Bienenprodukten vom Imker leisten auch Sie einen bedeutsamen Beitrag zur Erhaltung der heimischen Natur- und Kulturlandschaft. Sie bekommen dafür einwandfreie Qualität zu einem fairen Preis.

Im deutschen Honig steckt weit mehr, als man vermuten könnte. Honig ist reich an Kohlenhydraten, Enzymen und enthält über 100 verschiedene Aromastoffe, die ihm den charakteristischen Geschmack und Geruch verleihen. Unter den Inhaltsstoffen sind besonders die Inhibine hervorzuheben. Dies sind Wirkstoffe, die in der Lage sind, Bakterien und andere Mikroorganismen abzutöten oder am Wachstum zu hindern. Außerdem sind diese für eine gesunde Lebenstätigkeit der menschlichen Zellen, für Gewebe und Organe wichtig.

Unentbehrlich für den menschlichen Ernährungshaushalt sind auch die enthaltenen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Calcium, Natrium, Eisen, Phosphor und Jod.

Chemisch vereinfacht gesehen bilden wechselnde Mengen von Trauben- und Fruchtzucker die Hauptbestandteile des Honigs. Hinzu kommen, je nach Sorte, weitere Zuckerarten. Er ist daher ein schnell und nachhaltig wirkender Kraft- und Energiespender, der zudem den Körper kaum belastet und daher besonders von Sportlern sehr geschätzt wird.

Viele der im Honig enthaltenen wertvollen Wirkstoffe sind hitzeempfindlich und werden durch Temperaturen von über 40°C zerstört. Verflüssigen Sie deshalb kristallisierten Honig - wenn erwünscht - nur, indem Sie das Honigglas im Wasserbad bis 40°C erwärmen. Selbstverständlich wird der Honig bei uns ohne Wärmeanwendung geschleudert und schonend gelagert.

Bei der Bekämpfung von auftretenden Bienenkrankheiten verzichten wir auf die „chemische Keule“ und wenden nur natürliche Mittel an, wie z.B. ätherische Naturöle, Ameisensäure oder Milchsäure. Dadurch wird verhindert, dass sich Rückstände im Wachs anreichern, die dann in den Honig übergehen könnten.

Abhängig vom klimatischen Verlauf des Jahres kann es vorkommen, dass nicht jedes Jahr die aufgeführten Honigsorten geliefert werden können, weil sie gar nicht oder nur in begrenzten Mengen geerntet wurden. Geschmack, Duft, Farbe und Beschaffenheit sind natürlich nicht jedes Jahr gleich, aber immer wieder schmecken Sie die Natur.